Kohlenkirche Heute

Zustand im Sommer 2014.
Zustand im Sommer 2014.
Zustand im Frühjahr 2016
Zustand im Frühjahr 2016

Ein Juwel im Urwald

Ein Blick auf die seitliche Fassade des Kirchenschiffes im Sommer 2016,  lässt die einstige achitektonische Schönheit des Gebäudes beinahe nur noch erahnen.

Ein Blick hinein

Mit Blickrichtung hinüber zum Verwaltungstrakt, hat über die Jahre das Dach zusehends erheblich gelitten. Die Natur hat sich einen großen Teil der Waschkaue zurückerobert. Zustand im Sommer 2016.

Dünenlandschaft

Roter Sand bedeckt die ehemaligen Seitengänge der schwarzen und weißen Seite. Die Zwischengänge zum Inneren des Kirchenschiffes wurden über die Jahre zugemauert. Die Gewölbedecken der Seitengänge weisen zudem erhebliche Schäden auf. Vielerorts ist der Putz komplett hinuntergbrochen.